Donnerstag, 28. Oktober 2010

Wanderatlas Deutschland informiert (Oktober 2010)

Liebe Wanderfreunde,

der Herbst kommt mit aller Macht und die Tage werden kürzer - genau die richtige Zeit, dem Körper eine Frischlufttherapie zu verordnen und ein paar Schritte in der Natur zu unternehmen. Dafür haben wir wieder drei Tipps - aber bevor wir dazu kommen ein kleiner Hinweis: Wer diesen Newsletter als "Nur Text" empfängt (also nicht als HTML-Seite) und dabei durch die Links gestört wird, kann den kompletten Newsletter auch im Internet lesen. Wir veröffentlichen ihn immer zeitgleich zum Email-Versand im Wanderatlas-Forum.

Ok, nun zu den Wanderungen. Im östlichen Siegerland erkundet die Via Adrina den Oberlauf der Eder. Knappe 20km auf einer der schönsten Touren in Deutschland - so bescheinigte es eine Fachjury der Messe TourNatur im Jahr 2009.

Wer noch einmal etwas Fernsicht im Herbst genießen möchte, dem empfiehlt sich im Taunus die Drei-Gipfel-Tour über die drei höchsten Berge des hessischen Mittelgebirges: Großer und Kleiner Feldberg sowie Altkönig.

Eine knackige Westerwald-Tour mit 1.000 Höhenmetern hat Wanderführer Rudi Strauch letztens unternommen. Die Rundwanderung führt auf den imposanten Malberg, einem erloschenen Vulkan im Kannenbäckerland.

Wir freuen uns, euch schon heute darüber zu informieren, dass es im Juni mit dem vierten Zielgebiet losgeht. Wir haben jetzt einige Recherche und Vorarbeiten erledigt und können so um den 20. November mit der Region Oberhessen starten, die sich zwischen dem Land an der Lahn bei Marburg bis hinunter zum Vogelsberg zieht.

In diesem Zusammenhang werden wir als Wanderung des Monats November dann auch den Lahn-Dill-Bergland-Pfad präsentieren, denn der Naturpark Lahn-Dill-Bergland ist das Teilgebiet von Oberhessen, mit dem wir starten werden.

Wie immer zum Schluss ein Blick auf die Statistik, die wir immer zur Monatsmitte aktualisieren und erstmals im März diesen Jahres erstellt haben. Seitdem war die erfolgreichste Wanderung durchgängig der Druidensteig, der jetzt durch den Calmont Klettersteig vom Thron gestoßen wurde. Der Calmont Klettersteig führt durch den steilsten Weinberg Europas an der Mosel und ist natürlich speziell zur Weinlese im Herbst eine absolute Empfehlung.

Höchster Neueinstieg in die Top-50 ist im Oktober die sechste Etappe des Rheinsteigs von Lorch nach Kaub. Die meisten Plätze nach oben geklettert ist mondims Tourenvorschlag "Die Perlen des Siebengebirges", der 16 Plätze gut machte.

Wie immer wünschen wir euch viel Spaß mit den Touren und erinnern in diesem Zusammenhang auch gerne noch einmal daran: Ihr könnt selbst Touren im Wanderatlas Deutschland veröffentlichen und so eure Heimatregion vorstellen oder spezielle Tipps der Wander-Gemeinschaft mitteilen.

Freitag, 22. Oktober 2010

Taunushöhenweg ist Wanderung des Monats

Im Oktober stellt der Wanderatlas Deutschland den Taunushöhenweg als Wanderung des Monats vor. Dazu wurde folgende Pressemitteilung veröffentlicht, die ich - wie gewohnt - auch im DocBlock der Weltöffentlichkeit präsentiere :)

Zu Fuß über die Höhen des Taunus

Der Taunushöhenweg wird als Wanderung des Monats im Oktober im GPS Wanderatlas Deutschland vorgestellt


Auf dem Großen Feldberg im Taunus
(Beselich, 22. Oktober 2010). Der Kamm des Taunus zieht sich vom Rhein bis in die Wetterau. Der Taunus bildet das bevorzugte Naherholungsgebiet der Metropolregion Rhein-Main, mit 5,5 Mio. Einwohnern drittgrößter Ballungsraum Deutschlands. Nördlich der Landeshauptstadt Wiesbaden und der Bankenmetropole Frankfurt verläuft der Taunushöhenweg als wichtigster Hauptwanderweg im Taunus über das Dach des Rheinischen Schiefergebirges.

Der GPS Wanderatlas Deutschland stellt von Samstag, den 23. Oktober, bis Sonntag, den 31. Oktober, den Taunushöhenweg in acht Etappen als Wanderung des Monats vor. Die einzelnen Touren werden zusammen mit den GPS-Wegdaten in Form von GPX-Tracks unter www.ich-geh-wandern.de kostenfrei bereitgestellt.

Als Teilabschnitt des Europäischen Fernwanderwegs E3, der das Schwarze Meer mit dem Atlantik verbindet, startet der Taunushöhenweg seinen Weg über den Taunushauptkamm im hessischen Butzbach. Von hier geht es zunächst zur Saalburg, dem einzigen rekonstruierten Limes-Kastell am gesamten, seit 2005 als UNESCO-Welterbe geschützten Obergermanischen Limes.

Am Großen Feldberg (881m) erreicht der Taunushöhenweg den höchsten Punkt im Rheinischen Schiefergebirge. Von hier geht es über Eppstein und das Wiesbadener Jagdschloss Platte in den Rheingau, den der Taunushöhenweg bis hinunter in das ebenfalls als Welterbe ausgezeichnete Obere Mittelrheintal passiert.

Der Taunushöhenweg ist neben dem nördlich verlaufenden Lahnhöhenweg die wichtigste Ost-West-Route durch den Taunus und zählt zu den klassischen Wanderwegen der hessischen Mittelgebirgslandschaft. Die Streckenführung des Taunushöhenwegs wird auf der Gesamtlänge von gut 130km vom Taunusklub für den Hochtaunus und dem Rhein-Taunus-Klub für den Rheingau organisiert.

Der Wanderatlas Deutschland ist ein 2009 gestartetes Internet-Angebot, das kostenfrei Informationen für Tagesausflüge und Wanderungen in den Regionen Taunus, Westerwald und Sauerland vorstellt. Neben Texten und Bildern sind vor allem die Darstellung von Sehenswürdigkeiten in der dynamischen Wanderkarte sowie die Möglichkeit, Wanderungen auch als GPS-Tracks für mobile Navigationsgeräte zu laden, Merkmale, die den Wanderatlas zu einem einzigartigen Angebot im Internet macht.