Freitag, 22. Juli 2011

Wanderatlas Deutschland informiert (Juli 2011)

Die Eisenmänner von Hattingen
Hallo liebe Wanderfreunde,

während ich diese Zeilen schreibe, herrscht wettertechnisch gerade Weltuntergangsstimmung - Sturm, kalt, Starkregen, igitt. Vielleicht ist das Wetter ja anderswo besser, und Urlaubszeit ist auch gerade. Also empfehlen wir heute mal drei Touren, die etwas außerhalb unseres aktuellen Kernbereichs zwischen Main und Ruhr, Rhein und Lahn liegen.

Noch relativ nah - und problemlos per Tagesausflug zu erreichen - ist der Edersee. Vielleicht habt ihr in den Nachrichten verfolgt, dass der Kellerwald-Edersee im Juni zum UNESCO-Weltnaturerbe ernannt wurde und darüber hinaus seit Jahresanfang als einziger Nationalpark in Deutschland auch internationalen Kriterien - z.B. einem Wildnisanteil von mind. 75% - entspricht.

  • Unser erster Tourvorschlag führt denn auch an den Edersee: Wanderführer Rudi Strauch war vor einigen Monaten in Kurhessen unterwegs und hat mehrere schöne Wanderungen veröffentlicht, u.a. einen Edersee-Rundweg ab Waldeck.
  • Schon ein bisschen weiter fahren muss man, um zur Wartburg in Eisenach zu kommen. Aber allein der Burgbesuch lohnt! Mondim hat eine schöne Tour gewandert, die Wartburg, Drachenschlucht und Wilde Sau vereinen und auch ein Stück Rennsteig-Feeling integrieren.
  • Mit Übernachtung muss man wohl planen, wenn man Garminis Wanderausflug ins Altmühltal nachmachen möchte. Die Rundwanderung bei Beilngries am Main-Donau-Kanal gehört zu den Top-Empfehlungen im Altmühltal.

Als GPS Wanderweg des Monats präsentieren wir im Juli den Graf-Engelbert-Weg (X28) und werden im kommenden August den Talsperrenweg vorstellen. Der Talsperrenweg (X3) startet in Hagen und führt über neun Talsperren durchs Bergische Land, das Ebbegebirge und das Siegerland bis nach Biedenkopf im Lahn-Dill-Bergland.

Ein Blick auf die Statistik verrät, dass die Rundwanderung in den Steilhängen der Lahn in die Top-10 eingestiegen ist. Und es gibt zwei Neueinsteiger in der Liste der 50 meist genutzten Wanderungen: Die Etappe 4 auf dem Natursteig Sieg (Merten-Eitorf) und die Wanderung durchs Einsiedlertal im Siebengebirge.

Wie immer wünschen wir euch viel Spaß mit den Touren und erinnern in diesem Zusammenhang auch gerne noch einmal daran: Ihr könnt selbst Touren im Wanderatlas Deutschland veröffentlichen und so eure Heimatregion vorstellen oder spezielle Tipps der Wander-Gemeinschaft mitteilen.

Liebe Grüße aus dem Limburger Becken von eurem Wanderatlas-Team!
Thomas Becker (aka tomtom)

Mit GPS über den Graf-Engelbert-Weg durchs Bergische Land

Auf dem X28 durchs Bergische Land
Im Juli 2011 stellt der Wanderatlas Deutschland den Graf-Engelbert-Weg durchs Bergische Land als GPS Wanderung des Monats vor. Der Graf-Engelbert-Weg ist einer der Hauptwanderwege durchs Bergische Land und mit dem Andreaskeuz und der Nummer 28 (X28) markiert. Der Graf-Engelbert-Weg startet in Hattingen und führt über Schwelm, Radevormwald und Wipperfürth zum Siegfall nach Schladern. Von Sonntag (24. Juli) bis zum kommenden Samstag (30. Juli) veröffentlicht der GPS Wanderatlas die Tour in sechs Etappen auf der Seite www.ich-geh-wandern.de.

Das Land zwischen der Sieg im Süden, dem Rhein im Westen und der Ruhr im Norden war vom 11. Jahrhundert bis zum Ende des Heiligen Römischen Reichs 1806 im Besitz der Grafen und Herzöge von Berg, die zunächst in Altenberg, dann in Burg und ab 1380 mit Ernennung zum Herzogtum in Düsseldorf residierten.

Einer der wichtigsten Regenten im Bergischen Land war Graf Engelbert, der als Erzbischof von Köln in seiner Amtszeit für den in Italien lebenden Kaiser Friedrich II. in Deutschland die Amtsgeschäfte führte. Das Volk verehrte ihn wie einen Heiligen, was ihm den Beinamen Engelbert, der Heilige einbrachte. 1225 wurde Engelbert ermordet. Der Täter: Friedrich von Isenberg.

Friedrich von Isenberg residierte auf der Isenburg hoch über der Ruhr bei Hattingen. Die Isenburg ist denn auch eines der ersten Ziele, die der Graf-Engelbert-Weg ansteuert. Weiter geht es über das Fachwerkdörfchen Alter Schee nach Schwelm und dann ins oberbergische Radevormwald.

An der touristisch erschlossenen Bevertalsperre und der still-romantischen Neyetalsperre entlang führt der X28 nach Wipperfürth, der ältesten Stadt im Bergischen Land. An Engelskirchen vorbei geht es dann über das Nutscheid hinab ins Siegtal zum Siegfall bei Schladern.

Die gesamte Tour und die einzelnen Etappen des Graf-Engelbert-Wegs werden in kleinen Reportagen vorgestellt. Die Wegstrecken sind in eine interaktive Karte eingezeichnet und können als GPS-Daten in Form so genannter GPX-Tracks kostenfrei aus dem Internet geladen werden.

Der Wanderatlas Deutschland ist ein redaktionelles Angebot, das sich speziell an den Bedürfnissen von Wanderern, Tagesgästen und Ausflugstouristen orientiert. Durch die Kombination von nützlichen Fakten zu Sehenswürdigkeiten mit konkreten Tourenvorschlägen, um die Sehenswürdigkeiten per pedes zu erkunden, ist der Wanderatlas zu einer unverzichtbaren Informationsquelle im Internet geworden. Wer kurzfristig etwas in der Region unternehmen möchte, findet im Wanderatlas Deutschland eine sehr fein gegliederte und praktische Planungshilfe.

Der GPS Wanderatlas Deutschland ist ein Produkt der Wanderatlas Verlag GmbH mit Sitz in Beselich bei Limburg. Das Unternehmen wurde im April 2010 gegründet, um Tagestouristen und Wanderer überregional und unabhängig mit Informationen für Touren, Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten zu versorgen. Aktuell gibt es den GPS Wanderatlas für die Wandergebiete Sauerland, Westerwald, Taunus, Oberhessen und Bergisches Land. Im Sauerland und im Bergischen Land arbeitet der GPS Wanderatlas mit dem Sauerländischen Gebirgsverein (SGV) zusammen, um die schönsten Wandertouren im Internet zu präsentieren.

Freitag, 1. Juli 2011

GPS-Wanderatlas Bergisches Land

Das Bergische Land ist die fünfte Zielregion im Wanderatlas
Ab heute startet die Erfassung der Wanderregion Bergisches Land im GPS Wanderatlas Deutschland

(Beselich, 1. Juli 2011). Der GPS Wanderatlas Deutschland beginnt am 1. Juli mit der Erfassung des Wandergebiets Bergisches Land. Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten und Tourenvorschläge mit GPS-Daten werden in den kommenden Monaten auf der Seite www.ich-geh-wandern.de veröffentlicht.

Das fünfte Zielgebiet, das der GPS-Wanderatlas erfasst, ist das Bergische Land: die Region zwischen Rhein, Ruhr und Sieg, eingefasst von den Großstädten Duisburg, Hagen, Siegen und Köln. Täglich wird je ein Informationstext veröffentlicht mit dem Ziel, in rund zwei Jahren das komplette Gebiet flächendeckend erfasst zu haben.

Basis des Wanderatlas Deutschland ist eine große, interaktive Karte, auf der alle Sehenswürdigkeiten, gastronomischen Einrichtungen und Wanderwege eingezeichnet und mit weiterführenden Informationen hinterlegt sind. Diese Informationen stehen kostenfrei im Internet zur Verfügung und können auch unterwegs über ein modernes Mobiltelefon (Smart Phones) standortabhängig abgerufen werden.

Der Wanderatlas Deutschland ist ein redaktionelles Angebot, das sich speziell an den Bedürfnissen von Wanderern, Tagesgästen und Ausflugstouristen orientiert. Durch die Kombination von nützlichen Fakten zu Sehenswürdigkeiten mit konkreten Tourenvorschlägen, um die Sehenswürdigkeiten per pedes zu erkunden, ist der Wanderatlas zu einer unverzichtbaren Informationsquelle im Internet geworden. Wer kurzfristig etwas in der Region unternehmen möchte, findet im Wanderatlas Deutschland eine sehr fein gegliederte und praktische Planungshilfe.

Die Veröffentlichung des neuen Zielgebiets Bergisches Land beginnt am Freitag, den 1. Juli, und funktioniert nach dem Prinzip einer Loseblatt-Sammlung: Jeden Tag kommt ein neuer Text hinzu, der auf der Startseite des Wanderatlas eingestellt wird. Bis Frühjahr 2013 wird es dauern, bis das Zielgebiet Bergisches Land komplett abgeschlossen ist.

Für die Erfassung im GPS Wanderatlas wurde das Bergische Land in fünf Teilgebiete strukturiert: Das Sieg-Bergland im Süden, daran anschließend das Oberbergische Land und das Städtedreieck Wuppertal, Solingen und Remscheid. Den Norden bilden das Niederbergische Land im Großraum Düsseldorf und das Ennepe-Ruhr-Tal.

Gestartet wird mit dem Sieg-Bergland, das vom Siegtal bis hinauf zur Agger reicht. Hier findet sich mit dem Nutscheid das größte zusammenhängende Waldgebiet im Bergischen Land, mit Wiehltalsperre und Wahnbachtalsperre zwei der größten Seen. Schloss Bensberg und Schloss Homburg, das Besucherbergwerk Silberhardt und die Wiehler Tropfsteinhöhle, die Bunten Kerken und die malerische Altstadt von Bergneustadt sowie das Bergische Freilichtmuseum in Lindlar warten darauf, entdeckt zu werden.

Neben den redaktionellen Eintragungen zu den einzelnen Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten, werden zeitnah passende Wanderwege vorgestellt. Die Tourenempfehlungen reichen vom kleinen Stadtspaziergang, über Erlebniswege und örtliche Rundwanderungen bis zu den großen überregionalen Fernwegen wie dem neuen Natursteig Sieg oder den großen Klassikern im Bergischen Land: Dem Bergischen Weg von Essen ins Siebengebirge, dem Graf-Engelbert-Weg von Hattingen zum Siegfall bei Schladern, dem Neandertalweg von Duisburg bis Bensberg und dem Wupperweg.

Der Wanderatlas Deutschland ist ähnlich wie das Onlinelexikon Wikipedia ein so genanntes Mitmach-Projekt: Wanderer, Wandervereine, Heimatinteressierte und zuletzt auch örtliche Tourismus-Verantwortliche können selbst Wanderrouten veröffentlichen und damit die Chance nutzen, Tagesgäste für ihre Region zu begeistern. Um eine Wanderung im Wanderatlas Deutschland zu veröffentlichen muss man sich lediglich kostenfrei und unverbindlich ein Nutzerkonto erstellen und die entsprechende Tour in Form eines GPS-Tracks – einer digitalen Wegbeschreibung – hochladen. Zu den GPS-Daten lassen sich dann frei Bilder und Texte einstellen.

Der GPS Wanderatlas Deutschland ist ein Angebot der Wanderatlas Verlag GmbH mit Sitz in Beselich bei Limburg. Das Unternehmen wurde im April 2010 gegründet, um Tagestouristen und Wanderer überregional und unabhängig mit Informationen für Touren, Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten zu versorgen. Aktuell gibt es den GPS Wanderatlas für die Wandergebiete Sauerland, Westerwald, Taunus und Oberhessen. Im Sauerland und im Bergischen Land arbeitet der GPS Wanderatlas mit dem Sauerländischen Gebirgsverein SGV zusammen, um die schönsten Wandertouren im Internet zu präsentieren.