Mittwoch, 22. Februar 2012

Wanderatlas Deutschland informiert (Februar 2012)

Blick vom Gräbersberg in den Westerwald
Hallo liebe Wanderfreunde,

langsam aber sicher steht der Frühling vor der Tür. Damit wir in diesem Jahr an den richtigen Punkten arbeiten, möchten wir euch zum Start der Wandersaison noch einmal kurz um eure Mithilfe bitten. Wir haben eine kleine Umfrage (10 Fragen) erstellt und bitten euch, diese kurz zu beantworten. Speziell geht es darum, herauszufinden, welche neuen Gebiete wir angehen sollen und inwieweit wir den GPS Wanderatlas noch stärker auf Eure Interessen zuschneiden können.



Wie gewohnt möchten wir euch natürlich auch wieder drei Tipps geben für schöne Touren zwischen den Großräumen Rhein-Ruhr und Rhein-Main.


Als GPS Wanderweg des Monats werden wir im März den Sauerland-Höhenflug vorstellen, der von Meinerzhagen im Ebbegebirge über den Rothaarkamm bis nach Korbach im Waldecker Land führt.

Für die Statistiker: Im Winter gibt’s immer relativ wenig Bewegung in Liste der beliebtesten Wanderwege. Die erste Etappe auf dem Natursteig Sieg hat es aber geschafft, in der Top-10 einen Platz gut zu machen. Gleich zwei Plätze nach oben stiegen in der Top-50 der Siegerland Höhenring und die Siebengebirge-Tour Sieben auf einen Streich.

Und noch ein allerallerletzter Hinweis: Wir freuen uns auf neue Follower bei Twitter und Freunde bei Facebook.

Viel Spaß beim Wandern wünscht euch das
Team vom GPS Wanderatlas Deutschland

Montag, 20. Februar 2012

Oh du schöner Westerwald...

Auf dem E1 in Herdorf im Hellerbergland
... über deine Höhen pfeift der Wind so kalt, aber das GPS-Gerät leitet mich auf dem richtigen Weg und zwar vom Siegtal bis zur Lahn. Eine gelungene Wegführung bietet dafür der Europäische Fernwanderweg E1, der auf gut 120km durch den Westerwald leitet. Diese Tour ist der GPS Wanderweg des Monats im Februar 2012 und wird in fünf Tagesetappen vorgestellt. Dazu wurde die nachfolgende Presseerklärung veröffentlicht:

Vom Nordkap bis nach Sizilien führt der Europäische Fernwanderweg E1. Gut 120km der insgesamt 5.000km langen Strecke leitet der E1 durch den Westerwald. Der E1 erreicht den Westerwald an der Freusburger Mühle im Siegtal, der nördlichen Grenze des Westerwalds. Von hier startet die Tour, die man in fünf Tagesetappen bis nach Nassau im Lahntal wandern kann. Der GPS Wanderatlas stellt im Februar den Westerwälder Teil des E1 als GPS Wanderweg des Monats unter www.ich-geh-wandern.de vor.

Auf der ersten Tageswanderung erreicht der E1 beim Anstieg ins Hellerbergland den Druidenstein (431m), einen sagenumwobenen Basaltkegel, der zu den 77 Nationalen Geotopen in Deutschland zählt. Über Herdorf und den Hohenseelbachskopf (504m) geht’s hinauf zur Lippe am Einstieg ins Buchhellertal.

Die zweite Tour führt über den Ketzerstein (612m) hinauf zur Fuchskaute (657m), dem höchsten Berg im Westerwald. Über den Salzburger Kopf (654m) geht es hinab ins Tal der Schwarzen Nister, durch das man Bad Marienberg ansteuert.

Die dritte Etappe leitet über den Großen Wolfstein (555m) und das Schnapsbrennerdorf Unnau zum Aussichtsturm auf dem Gräbersberg (513m) und dann auf die Westerwälder Seenplatte, wo der Dreifelder Seeweiher den größten See im Gebiet des Westerwalds bildet.

Durch das obere Sayntal steuert der Europäische Fernwanderweg Maxsain an und führt an den Rand des Kannenbäckerlands. Vom Steimel (333m) genießt man den Blick auf das größte Tonvorkommen Europas, bevor es nach Montabaur geht, dem Verwaltungszentrum des Westerwaldkreises und Standort des bekannten, ockerfarbenen Schlosses, das sich über der Altstadt erhebt.

Die Schlussetappe des E1 bringt den Wanderer auf die Montabaurer Höhe, wo vom Aussichtsturm auf dem Köppel (540m) der wahrscheinlich spektakulärste Panoramablick im Westerwald wartet. Über die Gelbachhöhen geht es dann hinunter ins Lahntal nach Nassau. Hier ist die Keimzelle des Hauses Nassau, das heute noch die Könige der Niederlande und die Großfürsten von Luxemburg stellt.

Die gesamte Tour und die einzelnen Etappen auf dem Europäischen Fernwanderweg E1 durch den Westerwald werden ab heute (20. Februar 2012) unter www.ich-geh-wandern.de in kleinen Reportagen vorgestellt. Die Wegstrecken sind in eine interaktive Karte eingezeichnet und können als GPS-Daten in Form so genannter GPX-Tracks kostenfrei aus dem Internet geladen werden.

Der GPS Wanderatlas Deutschland ist ein redaktionelles Angebot, das sich speziell an den Bedürfnissen von Wanderern, Tagesgästen und Ausflugstouristen orientiert. Wer kurzfristig etwas in der Region unternehmen möchte, findet im GPS Wanderatlas Deutschland eine sehr fein gegliederte und praktische Planungshilfe.

Der GPS Wanderatlas Deutschland ist ein Produkt der Wanderatlas Verlag GmbH mit Sitz in Beselich bei Limburg. Das Unternehmen wurde im April 2010 gegründet, um Tagestouristen und Wanderer überregional und unabhängig mit Informationen für Touren, Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten zu versorgen. Aktuell gibt es den GPS Wanderatlas für die Wandergebiete Sauerland, Westerwald, Taunus, Oberhessen und Bergisches Land.