Montag, 29. Juli 2013

Brainstorming ist tot, es lebe Brainswarming

“I think in most brainstorms, there’s actually very little brain and hardly any storm”. So bringt es ein Consultant auf den Punkt. Woran das liegt? Weil das ursprüngliche von Osborn 1939 vorgelegte Konzept in der Unternehmenspraxis immer stärker auf die simple Forderung runtergebrochen wird: Alle dürfen alles sagen und dann schauen wir nachher, ob irgendwas nettes dabei ist. Und dann ist das Brainstorming vorbei und geht es wieder ans Arbeiten.

Kevin Maney empfiehlt daher Brainswarming. Die Schwarm-Metapher soll im Wesentlichen darauf hinweisen, dass der Kreativitätsprozess nicht bei reiner Ideenfindung endet, sondern umso erfolgreicher ist, je intensiver der "kreative Schwarm" über die Zeit zusammenarbeitet und sich dabei immer wieder neu formiert.


Freitag, 26. Juli 2013

Grüngürtel-Wandern in Frankfurt

Mit dem Wanderatlas über den Frankfurter Grüngürtel Rundwanderweg
Frankfurter Grüngürtel Rundwanderweg ist GPS Wanderweg des Monats Juli 2013

(Beselich, 26. Juli 2013). Der Frankfurter Grüngürtel zieht sich mit einer Reihe von Naturschutz- und Erholungsgebieten wie ein grünes Band um Frankfurt am Main. Über den Frankfurter Grüngürtel Rundwanderweg kann man diese unbekannten Seiten der größten Stadt in Hessen zu Fuß oder mit dem Rad erkunden. Im Juli 2013 stellt die Redaktion des GPS Wanderatlas Deutschland daher den Frankfurter GrüngürtelRundwanderweg als Wanderweg des Monats auf www.ich-geh-wandern.de vor.

Das Grüngürteltier am Alten Flugplatz Bonames
Wie bei allen Rundwanderwegen ist der Einstieg in den Frankfurter Grüngürtel Rundwanderweg beliebig. Die Wanderatlas-Redaktion beginnt die Vorstellung des Frankfurter Grüngürtel Rundwanderweg am Frankfurter Ostbahnhof. Von hier geht es durch den Ostpark und das Enkheimer Ried hinauf auf den Lohr, den Hausberg Frankfurts. Auf dem Lohrberg wird bis heute Wein angebaut – das letzte innerstädtische Anbaugebiet. Und wem der Riesling zu snobbish ist, der greift zum Äpple. Im Main-Äppel-Haus am Lohrberg wird nicht nur ausgeschenkt, sondern auch informiert.

Entlang der Nidda geht es auf dem Frankfurter Grüngürtel Rundwanderweg weiter zum Nordpark und dem Alten Flugplatz in Bonames. Hier lebt das Grüngürteltier auf der Brücke über die Nidda und im Frankfurter Feuerwehrmuseum kann man sich alte Rettungs- und Löschfahrzeuge anschauen.

Weiter der Nidda folgend kommt man zu Frankfurts größtem Park, dem Volkspark Niddatal oder kurz: Niddapark. Direkt danach folgen der Brentanopark am Brenner und der Solmspark mit dem schmucken Petrihaus.

Wenig später kommt man nach Frankfurt-Höchst. An der Wörthspitze mündet die Nidda in den Main. Oberhalb der Mündung steht der Bolongaropalas und die Justinuskirche, Frankfurts ältestes erhaltenes Gebäude.

Dann passiert der Frankfurter Grüngürtel Rundwanderweg den Main und erreicht die Schwanheimer Düne. Die Schwanheimer Düne ist eine der wenigen Binnendünen Europas und das Gelände steht unter strengem Naturschutz, ist aber auch absolut sehenswert.

Eine lange Passage führt durch den Frankfurter Stadtwald zum Jacobiweiher, dem größten Stillgewässer im Frankfurter Stadtgebiet. Später kommt man an der von Goethe häufig besuchten Gerbermühle vorbei wieder zum Main und zurück zum Ostbahnhof.

Die vollständige Wegführung wird auf der kostenfreien Wanderatlas-Karte im Internet vorgestellt und kann gedruckt oder als GPS-Daten heruntergeladen werden.

Der GPS Wanderatlas Deutschland ist ein redaktionelles Angebot, das sich speziell an den Bedürfnissen von Wanderern, Tagesgästen und Ausflugstouristen orientiert. Wer kurzfristig etwas in der Region unternehmen möchte, findet im GPS Wanderatlas Deutschland eine sehr fein gegliederte und praktische Planungshilfe.

Der GPS Wanderatlas Deutschland ist ein Produkt der Wanderatlas Verlag GmbH mit Sitz in Beselich bei Limburg. Das Unternehmen wurde im April 2010 gegründet, um Tagestouristen und Wanderer überregional und unabhängig mit Informationen zu Touren, Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten zu versorgen. Aktuell gibt es den GPS Wanderatlas für die Wandergebiete Sauerland, Westerwald, Taunus, Oberhessen und Bergisches Land.

Mittwoch, 24. Juli 2013

13 Business Tipps im Geiste Albert Einsteins

Albert Einstein gilt als einer der größten Physiker aller Zeiten und ist vielen der Inbegriff der Genies. Er veröffentlichte neben wissenschaftlichen Arbeiten auch andere Schriften und wurde öfters interviewt. Einsteins Aussagen hat jetzt Michael R.H. Stewart neu interpretiert und zu 13 Business Tipps, die meines Erachtens sehr gut darlegen, was wirklich wichtig ist, um Resultate zu erzielen.

Diese Business Tipps vermitteln m.E. sehr gut das Spannungsfeld, in dem sich Unternehmer oder unternehmerisch denkende Manager befinden: Man muss offen sein für neues und immer wieder über Kreativität und Geistesarbeit Innovationen erzeugen. Man muss aber auch Realist sein und darf sich die Welt nicht á la Pippi Langstrumpf so machen, wie sie einem gefällt.

1. Mach nicht die selben Fehler immer wieder
2. Lös Problem kreativ (also auf neue Weise)
3. Gebrauch deine Vorstellungskraft
4. Sei Realist
5. Versuche, Werte zu schaffen
6. Wenn du etwas nicht einfach erklären kannst, hast du es nicht verstanden
7. Ärgere dich nicht über Rückschläge, sie gehören zum Erfolg
8. Sei hartnäckig
9. Kümmer dich mehr um andere, als um deine eigene Karriere
10. Versteh dein Geschäft und versuch dann, besser zu spielen als der Wettbewerb
11. Höre nie auf zu lernen
12. Der Mensch ist langsam, aber genial. Der Computer schnell, aber dumm. Beide zusammen sind unschlagbar.
13. Glück resultiert aus persönlichen Zielen und kommt nicht durch andere Menschen oder Dinge.

Einstein Business Tipps, Quelle: Jericho Technology

Dienstag, 23. Juli 2013

Wanderatlas Deutschland informiert (Juli 2013)

Blick von Rheinburgenweg auf das Binger Loch
Hallo liebe Wanderfreunde,

der Hochsommer ist nicht die beste Zeit zum Wandern. Aber Hartgesottene kennen auch bei 30 Grad im Schatten nichts und wandern mit genügend Wasser im Rucksack durch die schönen Landstriche, die Deutschland zu bieten hat. Kein Wunder, dass Deutschland nach wie vor der Deutschen Lieblingsurlaubsziel ist. Für einen schönen Kurzurlaub empfehlen wir euch diesmal diese drei Wandertouren:


Als GPS Wanderweg des Monats stellen wir im Juli den Frankfurter Grüngürtel Rundwanderweg vor. Das ist eine spannende Route rund um Frankfurt, die mit vielen Höhepunkten aufwartet und sicherlich nicht nur für die Stadtbewohner selbst äußest interessant ist.

PS: Wie immer zum Schluss der Hinweis: Wir freuen uns auf neue Follower bei Twitter und Freunde bei Facebook. Und möchten natürlich daran erinnern, dass ihr alle herzlich eingeladen seid, selbst Wanderungen im GPS Wanderatlas zu veröffentlichen.

Mittwoch, 10. Juli 2013

Don't dream it, do it: 6 Tipps, sein Traumprojekt umzusetzen

Am Anfang jedes Erfolgs steht die schlichte Erkenntnis: Man muss etwas tun, sonst kann nichts passieren. Träume finden nur in unserem Kopf statt, sie haben für die Welt keine Bedeutung. Sollen Träume Bedeutung erhalten, muss man anfangen, sie um umsetzen. Und die größte Hürde ist der allerallerallererste Schritt, denn der wird von einfachen Fragen blockiert: Macht das wirklich sinn? Ist es das wert? Warum sollte das klappen? Warum sollte ich erfolgreich sein?

Solche Fragen kennt jeder. Sie blockieren. Aber man kann Abhilfe schaffen. Dazu sechs Tipps, powered by Smiley Poswolky.

1. Herz schlägt Hirn

Wenn Sie wirklich etwas wollen, dann wollen Sie es mit dem Herzen. Die Widersprüche kommen vom Hirn. Versuchen Sie, Ihrem Herz den Vorzug zu geben. Probleme gibt es immer (Hirn), Liebe und Leidenschaft für ein Projekt nur selten (Herz). Daher: Mit Herz dabei zu sein ist wichtiger als ein rational guter Plan.

2. Aus Visionen Meilensteine machen

Wenn man von Projekten träumt - z.B. ein Buch zu schreiben oder eine Firma zu gründen oder eine Weltreise zu unternehmen - dann träumt man vom Ergebnis. Man kann aber schlecht beim Ergebnis starten. Also muss man einen Weg zum Ziel skizzieren und Meilensteine festlegen, die man auf diesem Weg erreichen will.

3. Auch Kreativität braucht Alltag

Finden Sie heraus, wann Sie am besten arbeiten können, wann Sie kreativ sind und neue Dinge anpacken können. Jeder Mensch ist anders. Der eine arbeitet morgens am besten, der andere Nachts. Der eine braucht Stille um sich, der andere laute Musik oder Trubel. Lernen Sie sich und Ihre Vorlieben kennen und führen Sie Riten ein, die Ihnen helfen, möglichst täglich Ihre produktivste Zeit auch produktiv zu nutzen.

4. Sagen Sie Nein zu Ablenkungen

Wer ein Projekt vorantreiben will, muss konzentriert seine Energie auf die Umsetzung lenken. Ablenkungen stören und sind nicht hilfreich. Also muss man lernen, konsequent Nein zu sagen. Das ist nicht unhöflich, sondern ehrlich und wird respektiert.

5. Freuen Sie sich auf Fehler

Nur wer nichts macht, macht keine Fehler. Fehler sind wichtig und natürlich. Der erste Wurf ist nie der große Wurf. Daher: Freuen Sie sich über jeden Fehler, er hilft Ihnen, Erfahrung aufzubauen, zu lernen und dem Ergebnis näher zu kommen.

6. Durchziehen

Ein Projekt zum Erfolg zu führen ist wie einen Marathon zu laufen oder einen Berg zu besteigen. Auf dem Weg gibt es immer Einbrüche, bei denen man denkt: Ich kann nicht mehr, ich hör auf. Aber: Jeder kann einen Marathon laufen. Man braucht Training und was man noch mehr braucht ist der Wille, das Ziel zu erreichen und durchzuziehen, wenn's weh tut.

Was ist Design? Eine Definition

Design ist in aller Munde. Design zählt. Gutes Design verkauft. Design ist der entscheidende Erfolgsfaktor bei funktional austauschbaren Produkten. Was wundert - jedenfalls zwei Forscher aus Kanada - ist, dass es für Design keine Definition gibt, die Design formal von anderen Begriffen abgegrenzt. Paul Ralph und Yair Wand haben sich nun daran begeben, eine formale Definition für den Designprozess auszuarbeiten.

Ihre Überlegungen haben sie in einem Paper auf Slideshare veröffentlicht. Ich beschränke mich allein auf die Definition selbst, die ich recht brauchbar finde, um Design gegenüber anderen Tätigkeiten und Disziplinen abzugrenzen.

Design: Spezifikation eines Objekts, das für die Erreichung von Zielen in einer klar definierten Umgebung durch Nutzung einfacher Komponenten entwickelt ist, um verschiedene Anforderungen in festen Rahmenbedingungen zu befriedigen.

(Original: a specification of an object, manifested by some agent, intended to accomplish goals, in a particular environment, using a set of primitive components, satisfying a set of requirements, subject to some constraints.)

to be discussed, möchte man meinen...

Mittwoch, 3. Juli 2013

20 Tipps für eine erfolgreiche Facebook Business Seite

Auch in Bulgarien kennt man sich mit Social Media aus. Lyubcho Kostadinov aus Sofia ist die folgende Infografik zu verdanken, die die wichtigsten Tipps für eine erfolgreiche Facebook Business Seite zusammenfasst. Social Media Marketing ohne eigene Business Page ist wie eine Visitenkarte ohne Namen – eigentlich kaum denkbar. Daher sollte man diese zwanzig Erfolgstipps berücksichtigen und prüfen, ob die eigene Facebook Business Seite diesen Kriterien standhält.

20 Erfolgstipps für Ihre
Facebook Business Seite
Quelle: lyubcho.com

1. Zuerst: An die Basisinformationen denken

Bevor man etwas anderes tut, sollte man erst einmal alle relevanten Basisinformationen zusammenstellen. Was sind die hard facts, die Facebook-Nutzer interessieren könnten: Natürlich neben einer Kurzbeschreibung des Unternehmens vor allem die Kontaktdaten: Email, Telefon, Webseite und komplette Adresse.

2. Das Titelbild für den perfekten ersten Eindruck

Ein gutes Titelbild sollte die Besucher Ihrer Facebook Business Seite emotional ansprechen. Farben und Gesichter transportieren Emotionen am besten.

3. Das Profilbild muss leicht wiedererkennbar sein

Posts, die man selbst schreibt, warden in anderen Facebook-Seiten mit dem Profilbild gekennzeichnet. Das Profilbild sollte also wie ein Logo oder wie ein Icon möglichst ausdrucksstark, trennscharf und wiedererkennbar sein.

4. Bei Facebook geht es um Kommunikation

Eine Facebook Business Seite ist nichts, wenn sie nicht als ausgangspunkt nimmt, möglichst viel mit seinen Kunden und Interessenten zu kommunizieren. Beantworten sie so viele Fragen wie möglich und so schnell wie möglich Und unterhalten Sie sich mit ihren Fans.

5. Binden Sie Ihre Fans mit ein

Nicht die Anzahl der Likes entscheidet über einen erfolgreichen Facebook-Auftritt, sondern der Grad, mit deme s Ihnen gelingt, Ihre Fans an Sie zu binden. Posten Sie in Ihrem Facebook-Auftritt Qualitätsinhalte, die sich zum Weiterverbreiten eignen und stellen Sie Ihren Fans Fragen.

6. Seien Sie visuell

Social Media lebt von Bildern und Facebook ist Social Media in Reinform. Veröffentlichen Sie niemals Texte ohne Bild.

7. Seien Sie abwechslungsreich …

Wenn Ihre Facebook-Beiträge ausschließlich Eigenwerbung sind, ist Ihre Facebook Business Seite nur eines: langweilig. Bieten Sie unterschiedliche Inhalte, aus der Entwicklung, von anderen Kunden, aus dem Markt usw.

8. … aber bleiben Sie dabei spezifisch

Auch wenn es immer noch SEO-Experten gibt, die meinen lange Texte sind per se gute Text: Bei Social Media geht es darum, weiterverbreitet zu werden. Wer etwas wichtiges zu sagen hat, macht nicht viele Worte. Dieser ehemalige BILD-Slogan gilt zu 100% auf Facebook.

9. Overposten Sie Ihre Fans nicht

Eine Facebook Business Seite sollte nicht in den Verruf kommen, eine Quelle für Spam zu sein. Experten raten nicht mehr als 2-4 Posts pro Tag zu veröffentlichen.

10. Seien Sie hilfreich

Posten Sie Inhalte, die Sinn machen. Beiträge wie “Ich habe gerade ein Foto hochgeladen” sind wenig hilfreich. Liefern Sie Inhalt, der für Ihre Fans einen Nutzen hat – und sei es nur, dass Sie darüber lachen können.

11. Seien Sie ehrlich

Leben in sozialen Netzwerken im Internet ist wie Leben in sozialen Netzwerken in der Realität. Soll heißen: so wie im direkten Vieraugengespräch Menschen nicht anlügt, so sollte man es auch auf Facebook halten. Geben Sie Ihren Fans keinen Anlass, Sie zu hassen.

12. Bleiben Sie berechenbar

Ihre Fans haben eine gewisse Erwartung, wenn Sie auf Ihre Facebook Business Seite gehen. Sie wollen wissen, was ihr Geschäft ist und was es Neues zu Ihrem Geschäft gibt. Sie brauchen nicht über das Wetter zu posten, sondern sollten das sagen, was ihre Kunden von Ihnen erwarten.

13. Moderieren Sie Ihre Seite moderat

Spam oder Beleidigung dürfen Sie von Ihrer Facebook Business Seite natürlich entfernen, aber kritische Kommentare gehören zum Leben. Wenn Sie diese löschen, werden Sie nur mehr negative Kommentare erhalten (Streisand Effekt).

14. Bleiben Sie aktuell was die Facebook-Features angeht

Facebook ist nicht ein statisches System, das alle zwei Jahre eine neue Version veröffentlicht. Facebook kann sich im Tagesrhytmus ändern. Kommen Änderungen im Interface, sollten Sie diese schnell und gut für sich nutzen.

15. Befüttern Sie Facebook nicht automatisch

Vielfach warden Facebook Business Seiten automatisch durch Twitter oder RSS Feeds befüttert. Wenn Sie erfolgreich sein wollen, sollten Sie das nicht tun. Ihre Fans wollen mit Ihnen in Kontakt sein und nicht eine neue Form eines RSS-Readers im Facebook Look & Feel sehen.

16. Schreiben Sie möglichst ohne Fehler

Nur weil Facebook jugendlich und cool ist, heißt das nicht, dass man auf einer Facebook Business Seite keinen Wert auf Formalitäten legen sollte. Rechtschreibfehler wirken immer – auch auf Facebook – als Zeichen mangelnder Bildung oder mangelnden Interesses am Leser.

17. Nutzen Sie Facebook Insights

Nur wer analysiert, wird auch etwas lernen und über die Zeit seinen Umgang mit der Facebook-Plattform verbessern. Nutzen Sie aktiv die Analysetools von Facebook und ziehen Sie aktiv Ihre Schlüsse daraus und ändern Sie Ihr verhalten.

18. Jeder Like ist wichtig

Ein Like ist schnell gegeben und man kann Facebook-Likes auch kaufen. Aber ein organischer Like ist schon etwas ganz Besonderes: Ein Kunde teilt Ihnen damit mit, dass er ihr Unternehmen und Ihre Produkte mag und zwar so sehr, dass er bereit ist, dafür ein öffentliches Statement abzugeben.

19. Nutzen Sie Facebook Werbung

Wenn Sie dauerhaft auf Facebook erfolgreich sein wollen, sollten Sie auch mit Facebook Ads experimentieren. So wie man mit SEO nicht alle Probleme der Visiblity lösen kann und seine Maßnahmen mit SEA ergänzen sollte, so verhält es sich auch auf Facebook: Sie benötigen Aufmerksamkeit über die aktive und eng zugeschnittene Zielgruppe hinaus.

20. Nutzen Sie Promoted Posts

Man kann Dauerhaftigkeit und Sichtbarkeit von Posts auf Facebook mit Promoted Posts erhöhen. Testen Sie, ob Ihnen das hilft.