Freitag, 31. Juli 2015

Wie sieht der Journalismus der Zukunft aus?

Der Dutch Journalism Fund veröffentlichte jüngst einen Bericht, in dem mögliche Entwicklungen des Journalismus über einen Zeithorizont von zehn Jahren dargestellt werden. Ila Kasem, Mark van Waes und Kim Wannet tragen dabei vier mögliche Szenarios vor, die anhand zweier Dimensionen eingeordnet werden: Vertrauen und Technologie.

In der Dimension Vertrauen geht es darum, wie stark Journalismus eine durch Dritte erbrachte Dienstleistung bleibt oder in die Eigenverantwortung der Bürger übergeht. In der Dimension Technologie geht es letztlich um die Radikalität, mit der die digitale Transformation sich fortsetzt. Guter Artikel, interessante Denkanstöße und eine praktische Roadmap, um neue Entwicklungen im Journalismus einordnen zu können.

Vier mögliche Szenarien, wie Journalismus 2025 aussehen könnte (Quelle: journalism2025.com)

Freitag, 17. Juli 2015

Wanderatlas Deutschland informiert (Juli 2015)

Neue Wandertipps vom GPS Wanderatlas für die Regionen
Nordrhein-Westfalen, Hessen und Rheinland-Pfalz, z.B.
der Geopfad Olbrücke Burgpanorama in der Eifel
Hallo liebe Wanderfreunde,

mitten im Sommer erreicht euch dieser Newsletter mit drei aktuellen Wandertipps für Nordrhein-Westfalen, Hessen und Rheinland-Pfalz.


  • der Wisentpfad (13km) ist als Rothaarsteig-Spur angelegt und führt ins waldreiche Wittgensteiner Land, das seit 2013 wieder Heimat für ausgewilderte Wisente ist. Das Wittgensteiner Land ist das einzige Gebiet in Deutschland, wo der Wisent wieder frei lebt. Ein klarer Beweis: NRW kann nicht nur Industrie, sondern ist auch in Sachen Natur ganz vorne mit dabei!






Als GPS Wanderweg des Monats stellen wir im Juli den Burgensteig an der Bergstraße vor. Der relativ junge Fernwanderweg verbindet Darmstadt mit Heidelberg und passiert auf der Strecke oberhalb des Rheintals rund dreißig Burgen, Schlösser und Ruinen.

Wir freuen uns natürlich auch auf viele neue Wandervorschläge von euch. Das Veröffentlichen neuer Wanderwege im GPS Wanderatlas ist denkbar einfach: Einmal anmelden, dann GPX-Datei hochladen, ein bisschen Beschreibungstext und nach Möglichkeit ein paar Bilder - fertig.

Wer immer aktuell bleiben möchte, folgt uns auf Twitter oder Facebook, wo wir alle neuen Touren und Sehenswürdigkeiten parallel veröffentlichen.

Liebe Grüße vom Team des GPS Wanderatlas Deutschland!